Diese Seite teilen    
 

Keine Artikel im Warenkorb

Brücken und Wasserbecken


Brücken spielen bei der Gestaltung japanischer Gärten eine wichtige Rolle. Im Idealfall plant man einen Teich, Wasserfall oder Wasserlauf vor allen anderen wichtigen Gartenelementen. Für die Brücke gibt es dann eine Vielzahl von Formen, mit denen der jeweilige Charakter des Gartenbereiches, in dem die Brücke steht, betont wird.

Häufig anzutreffen sind Konstruktionen, die eine abgeknickte Wegführung haben, damit das Böse, was sich gemäß Feng-Shui nur in geraden Linien fortbewegen kann, nicht über das Wasser gehen kann und hinein fällt.

Wasser symbolisiert Reinheit und wirkt entspannend. Wasserbecken dienten z. Bsp. in Teegärten dem Brauch, vor der Teezeremonie Mund und Hände mit Wasser zu reinigen. Damit kein schales Wasser im Becken steht, wird es gewöhnlich über ein Bambusrohr mit frischem Wasser gespeist.
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele
  • Japangarten Berlin - Brücken und Wasserbecken Beispiele

Zurück
Zur Startseite